Übersicht | StationenWassertrüdingen

Station 6
Hackschnitzelheizungen in Frankenhofen
  Acht Häuser, eine Stallung und eine Werkstatt werden allein
im Ortsteil Frankenhofen mit Holzhackschnitzeln beheizt. Den notwendigen Brennstoff gewinnen die Hausbesitzer aus eigenem Privatwald oder dem Weiltinger Gemeindewald. Insgesamt sparen die Frankenhofener so jedes Jahr zwei Tankzüge Heizöl ein.

Ein enormer Gewinn für die Umwelt!

Chancen für die Holzenergie
Holz ist der älteste von den Menschen genutzte Energieträger. Lediglich in den Industrieländern ist seine Bedeutung im Laufe der Industrialisierung zurückgegangen. Weltweit deckt Holz ca. 10% des Primärenergieverbrauchs und hat somit eine größere Bedeutung als die Kernenergie. In den Entwicklungsländern beträgt der Anteil des Brennholzes am gesamten Holzeinschlag 80%.

Aufgrund signifikanter Weiterentwicklung der Technik hin zu mehr Umweltschutz und auch zu mehr Automatisierung erlebt die Holzenergie in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern eine Wiederbelebung. Neben dem Einsatz von Heizwerken mit Wärmenetzen (Biomasseheizwerk Dinkelsbühl und Bechhofen) auf kommunaler Ebene gibt es auch im privaten Bereich Möglichkeiten, den Energieträger Holz einzusetzen. Als zentrales Heizsystem bietet sich hierfür ein Heizkessel an, der mit Stückholz, Hackschnitzeln oder Holzpellets beschickt wird, oder auch ein zeitgemäßer Kachel- oder Pelletsofen, der in den Wohnbereich integriert werden kann.

Brennstoffbereitstellung
Die Bewohner von Frankenhofen sind als Besitzer von Privatwald „Selbstversorger", was die Bereitstellung des Brennholzes betrifft. Außerdem gehören dem Markt Weiltingen Waldflächen, dessen anfallendes Rest- und Schwachholz versteigert wird, so dass die Verfeuerung des Holzes als sinnvolle Verwertung bestens geeignet ist. Für einen gemeinsamen Termin mit einer Häckselfirma schließen sich meist zwei oder drei Bewohner zusammen. Geplant ist jedoch in Zukunft, eine zentrale Zwischenlagerung für Brennholz anzubieten, und das getrocknete und gehäckselte Holz direkt an die Abnehmer zu verkaufen. Dies würde bei jedem einzelnen Nutzer Lagerplatz und Arbeit einsparen.
Einsparung
Gegenüber einer Beheizung mit Heizöl werden ca. 52.000 Liter (zwei komplette Tanklastzüge) pro Jahr eingespart, was einer Verminderung des CO2-Ausstoßes um ca. 152,4 t bzw. 77.585 m³ entspricht. Gegenüber der früher üblichen Beheizung mit Brennholz (ungeregelter Verbrennungsprozess) werden etwa 28,6 t bzw. 14.560 m³ CO2 eingespart.
Hackschnitzelheizungen in Frankenhofen
In Frankenhofen werden acht Wohnhäuser mit Hackschnitzelöfen beheizt, zum Teil sind mehrere Wohneinheiten bzw. Werkstatt oder Stall angeschlossen.
Informationen:
Gemeinde Weiltingen, Tel.: 09853 - 253

Wegbeschreibung

Hackschnitzelanlagen Frankenhofen
Stationsschild in Ortsmitte bei Hausnummer 22.

Übersicht | StationenWassertrüdingen