Übersicht | Stationen Aurach

 
Station 17
Windenergieanlage Hinterbreitenthann
  Windkraft einmal anders: Schon seit vielen 100 Jahren betreiben Menschen Windmühlen für verschiedenste Einsatzzwecke. Windräder nutzen die durch die Sonnenstrahlung entstehende Bewegung von Luftmassen.

Die Bewegungsenergie der rotierenden Achse treibt hier in 100 m Höhe einen Generator zur Stromerzeugung an. Die Windkraftanlage Hinterbreitenthann erzeugt eine jährliche Strommenge von ca. 2.400 MWh, das reicht für 600 Haushalte.

Eine beeindruckende Leistung, die dieses durch seinen Gittermast filigran wirkende Windrad erbringt.
Vom Wind zum Strom
Windenergie nutzt die durch die Sonnenstrahlung entstehende Bewegung von Luftmassen. Der Wind versetzt die auf einer Achse sitzenden Rotorblätter einer Windenergieanlage in eine Drehbewegung. Die Bewegungsenergie der rotierenden Achse treibt einen Generator zur Stromerzeugung an.
Welche Faktoren
beeinflussen die
Windleistung?
Inzwischen (2004) liegt der Windstromanteil bundesweit bei 5% des gesamten Stromverbrauchs, wobei regionale Unterschiede die Abhängigkeit der erzeugten Strommenge vom Standort verdeutlichen. In Süddeutschland erhöht sich bei zunehmender Höhe über Grund einerseits das Windangebot, andererseits werden Turbulenzen, die sich aus der kupierten Landschaftsform ergeben, seltener.

Die optimalen Bedingungen zur Erzeugung von Windenergie ergeben sich deshalb an exponierten Lagen im Binnenland oder an der Küste. So ist Schleswig-Holstein Spitzenreiter mit fast 30% der insgesamt in Deutschland erzeugten Windenergie.Für die Produktion von Windenergie sind aber auch die Windgeschwindigkeit und die überstrichene Rotorfläche ausschlaggebend:
Bei einer Verdoppelung der Windgeschwindigkeit verachtfacht sich die Windleistung, eine Verdoppelung der Rotorblattlänge vervierfacht die Leistung.
Windrad
Hinterbreitenthann
Für die Planung und Ausführung einer Windkraftanlage haben sich sechs Bürger zur Windkraft Krumbachtal GmbH & Co. KG zusammengeschlossen. Nach einer 18-monatigen Genehmigungszeit wurde in einer Bauzeit von sechs Wochen mit Hilfe eines Schwerlast- oder Spezial-Krans der Gittermast aufgestellt und das Windrad auf einer Nabenhöhe von 96,5 m montiert.
Der Turm des Windrads, eine feuerverzinkte Fachwerkonstruktion, gilt als geräuschärmer als der übliche Rohrmast aus Beton oder Stahl und gliedert sich durch seine Transparenz besser in die Landschaft ein. Die Rotorblätter aus Glasfaser haben eine Länge von 37,5 m und werden mittels eine auf der Gondel platzierten Windmessers der jeweiligen Windrichtung nachgeführt. In der Gondel sind Getriebe und Generator untergebracht.
Kenndaten

Nabenhöhe: 96,5 m
Rotordurchmesser: 77 m
Überstrichene Fläche: 4.657 m² (Fußballfeld?)
Drehzahl: 9,6 - 17 U/min
Getriebe: kombiniertes Planeten-/Stirnradgetriebe
Generator: doppelt gespeister Asynchrongenerator
Nennleistung: 1500 kW
Erreichen der Nennleistung: bei 12 m/s Windgeschwindigkeit
Jährliche Einspeismenge: ca. 2.400 MWh
Einschaltgeschwindigkeit: 3,5 m/s
Abschaltgeschwindigkeit: 24 m/s

Die Anlage wird über einen Servicevertrag fernüberwacht. Dadurch sind alle Einspeisedaten und -parameter jederzeit ablesbar und veränderbar. Eventuelle Störungen können meist per Datenleitung behoben werden.

Einsparung

Die Windenergieanlage Hinterbreitenthann erzeugt eine jährliche Energiemenge von ca. 2.400 MWh, das entspricht etwa dem Stromverbrauch von 480 Haushalten. Unserer Umwelt werden dadurch jährlich etwa 1.384 t bzw. 704.989 m³ CO2 erspart.

Wegbeschreibung

An der B14 zwischen Vorderbreitenthann und Weinberg nach Hinterbreitenthann abbiegen, dann gleich rechts in den Feldweg zum Windrad einbiegen.

Besichtigung

nach vorheriger telefonischer Absprache möglich

Besichtigung nur von unten möglich
Windkraft Krumbachtal GmbH & Co. KG
Herr Klaus Fenn
Hinterbreitenthann 11
bei 91555 Feuchtwangen
Tel.: 09852 - 1777

Übersicht | Stationen Aurach